Tarifvertrag awo bayern verwaltung

Tarifvertrag awo bayern verwaltung

No Comments on Tarifvertrag awo bayern verwaltung

Diese und weitere Hintergrundinformationen zu den Themen: Der neue Tarifvertrag „TV AWO Bayern“ ist in trockenen Tüchern. Einer der Eckpunkte: Ab dem kommenden Jahr – 2020 – haben alle Beschäftigten Anspruch auf 30 Tage Urlaub. Welche Auswrkungen die Tarifsteigerungen haben, machen folgende Beispiele sichtbar: . Wir konnten durchsetzen, dass es zu keinen unterschiedlichen Erhöhungen für Fachkräfte und Helferberufe wie in der Vergangenheit kam! Die Arbeitgeber weigern sich allerdings weiterhin, im Helfer*innenbereich nachzubessern. Hier müssen wir gewerkschaftlich dringend stärker werden. Die neuen Entgelttabellen für die AWO Bayern gelten ab: Die AWO Schwaben ist traditionell Vollmitglied im Arbeitgeberverband der AWO in Deutschland e.V. und vergütet vollumfänglich nach dem Tarifvertrag der AWO in Bayern. Als Vorstandsmitglied im Arbeitgeberverband engagiert sich AWO-Schwaben-Vorstandsvorsitzender Dieter Egger für eine laufende Anpassung und Fortschreibung des Vertrags und der Vergütungen. Zum neuen Regelwerk sagt er: „Allein schon aufgrund der AWO-Werte sieht sich unser Bezirksverband dazu verpflichtet, für auskömmliche und gerechte Vergütung zu sorgen. In Zeiten des Fachkräftemangels im Sozialbereich muss man jedoch auch unternehmerisch die richtigen Entscheidungen treffen. Den neuen Tarifvertrag sehe ich als gute Etappe eines insgesamt sehr komplexen Prozesses. Bei weiteren Schritten gilt es, neben den Tarifpartnern immer auch die Kostenträger der jeweiligen Leistungsbereiche im Blick zu haben.“ Für Auszubildende und Vorpraktikanten wird die Vergütung für das erste Jahr von aktuell 325 Euro auf 460 Euro pro Monat angehoben.

Dies bedeutet eine Anhebung um 42 % der Tabellenwerte. Wir konnten Entgeltsteigerungen erstreiten, welche Anschluss an die Entwicklungen des TVöD halten und in Teilen darüber hinausgehen: 7,58% Entgeltsteigerung gegenüber 7,5 des TVöD, einer besseren Jahressonderzahlung und weiteren Verbesserungen bei den Zuschlägen. Nach dem 1. März 2021 bekommen dann z.B. Pflege-fachkräfte in der P 7/Stufe 6 monatlich 249,87 Euro und Pflegefachhelfer*innen in P 6/Stufe 6 monatlich 197,56 Euro mehr als heute. Diese Gehaltssteigerungen bedeutet über die Laufzeit des Tarifvertrages ein Plus von 7,58 Prozent. Rückwirkend ab 1. März 2018 wird eine Kinderpflegerin in der S 3, Stufe 3 neu 2.716,05 Euro erhalten. Bisher beekam sie ein Entgelt von 2.634,10 Euro. Mit der Tariferhöhung erhält sie 81,95 Euro oder 3,11 Prozent mehr Geld.

Locations

ON THE RUN CLEAR LAKE

     

tel 281.480.5388 // fax 281.480.5654



ON THE RUN BEAUMONT

     

tel 409.861.1587 // fax 409.861.1587

Back to Top